Dorfkirche Dreveskirchen (Gemeinde Blowatz)

Der barocke Altaraufsatz

Der Altaraufsatz ist eine barocke Arbeit aus dem Jahr 1729 und eine Stiftung des Kirchenpatrons Baron von Goeden. Der architektonische Aufbau zeigt in der Predella ein Abendmahlsgemälde. Das nachträglich in den Mittelteil eingefügte Altarbild vom Triumphator wurde von Carl Andreae geschaffen. Flankiert wird das Gemälde von Säulenpaaren und den Allegorien von Glaube (Kreuz) und Hoffnung (Anker). Über dem Gemälde ist auf dem Giebelgesims eine Himmelsgloriole mit dem Dreieck als symbolischem Auge Gottes dargestellt, die von aufliegenden Engelsfiguren angebetet wird. In der Bekrönung steht die Figur des triumphierenden Christus umgeben von zwei Putti. Der Altar ist mit einem Gehege aus Balustern umgeben.
Hinter dem Altar sind in die durch farbliche Architekturglieder hervorgehobene Dreifenstergruppe neugotische Fensterbilder eingesetzt, die Darstellungen des Apostel Paulus (links) und des Täufers Johannes (rechts) zeigen.