Dorfkirche Lüdershagen b. Ribnitz-Damgarten
St. Georg

Westturm

Der quadratische Westturm wurde gemeinsam mit dem zweijochigen, polygonal schließenden Chor in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts an die zweischiffige Backsteinhalle angefügt.
1705 wurde der Turmhahn aufgesetzt und einige Jahre später der Turm komplett neu ausgeführt.
1856 wurde die Zwiebelhaube durch einen schiefergedeckten Spitzhelm ersetzt.
1889 erhielt der Turm eine Turmuhr mit zwei Ziffernblätter.
Die Glockenstube mit den schlanken Putzblenden wurde 1909 massiv aufgemauert, vorher bestand sie aus Lehmfachwerk.
In der Glockenstube hängen zwei Glocken. Eine wurde von Eduard Zach aus Stralsund 1866 umgegossen und die zweite, größere stammt aus dem Jahr 1969 und diente als Ersatz für die 1917 zu Kriegszwecken abgelieferte Glocke.
Die Kupfereindeckung des Spitzhelms erfolgte 1991, ebenso die Restaurierung der Ziffernblätter der Uhr.