Dorfkirche Semlow

Die Grabkapelle auf der Westseite

Bevor auf dem Kirchenacker die Familiengrabstätte durch Ulrich Graf von Behr-Negendank errichtet wurde, diente die kleine rechteckige Kapelle auf der Südwestseite der Kirche als Erbbegräbnis.
Sie hat ein steiles Satteldach und in der vorderen Giebelfront ein Spitzbogenportal, über dem ein Wimperg mit Engelsrelief hängt.
Neben dem Mausoleum befinden sich noch Erdgruften anderer Gemeindemitglieder und Pastoren.