Dorfkirche Hanstorf (Gemeinde Satow)

Backsteinkirche auf Feldsteinunterbau, um 1275-1325,
eingezogener Chor mit polygonalem Abschluss
südliche Eingangsvorhalle mit gestuftem Portalgiebel und spitzbogigen Putzblenden, in den kleinen Spitzbogenfenstern die Buchstaben Alpha und Omega,
Turm 1699 nach Blitzschlag zerstört, danach hölzerner Turmaufsatz, vier Glocken,
Chor und Langhaus mit Gewölbe, Gewölbebemalung 1928,
wertvolle Ausstattung
Renaissance-Kanzel 1585, Kanzelaufgang 1573, Schalldeckel um 1700
Sakramentshäuschen Ende 14. Jh.,
Patronatsempore mit Wappen der Familie v. Oertzen in den Brüstungsfeldern, 1671, Kastengestühl im Chor 1574 u. 1788,
Epitaph 1675, Truhe 1672,
Kabinettscheiben mit Stifterwappen 18.Jh.,
nördl. Chorfenster mit Glasmalerei, Christus-Darstellungen (Der Gute Hirte, Todesüberwinder mit Siegesfahne) 
Das ursprüngliche Westportal zugesetzt, dort jetzt ein Rosettenfenster mit moderner Glasmalerei.
Westempore mit Friese(III)-Orgel 1863,
barocker Altar 1775, Kreuzigungsfiguren, Predella mit Abendmahlsdarstellung,
achteckige, hölzerne Taufe,
alte Grabplatten, 18. Jahrhundert
Friedhof mit älteren Grabkreuzen, z.B. Gutspächter Steinhagen, Pastor Lenthe, kleine Friedhofshalle aus Ziegel