Friedhof Benz a. Usedom
mit Kapelle

Der neue Friedhof wird für gegenwärtige Bestattungen genutzt, südwestlich grenzt aber auch noch der ursprüngliche Teil aus dem 19. Jahrhundert an. Dort befinden sich zahlreiche Grabstätten mit schmiedeeisernen Einfassungen.
Auf dem Friedhof steht eine kleine Friedhofskapelle. Der Putzbau mit Walmdach und übergiebelter Eingangsvorhalle schließt im Osten polygonal.
Hier befindet sich auch die Grabstätte des Malers Otto Niemeyer-Holstein, geschmückt mit der Skulptur eines Jünglings.
Vor dem Friedhof steht das Kriegerdenkmal für den Ersten Weltkrieg.