Dorfkirche Matzlow (OT von Matzlow-Garwitz)

Der Ort wurde 1370 erstmals erwähnt und die erste Kirche im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Die heutige Fachwerkkirche wurde 1789 geweiht, der geböschte Westturm kam 1831 ebenfalls in Fachwerk hinzu. In ihm hängen zwei Glocken von 1931 und 1961. Eine umfangreiche Renovierung begann 1957. Heute steht in der Kirche ein einfacher Altartisch mit Schranken. Der gesamte Innenraum wird durch Schnitzarbeiten der Laienkünstlerin Gerda Schefe geprägt. Ihre Arbeiten entstanden nach 1990 und sind Dauerleihgaben an die Kirchgemeinde. Nordwestlich vor dem Kirchhof steht das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges.
Der Friedhof befindet sich am südlichen Dorfrand (Parchimer Str. 20) unmittelbar vor dem Wald. Dort steht eine Trauerhalle.

Quellen: