Dorfkirche Karlshagen (Ostseebad)

Die Kirche in Karlshagen ist neben Bansin der einzige evangelische Kirchenbau des 20. Jahrhunderts. 1912 wurde der verputzte Saalbau im neoromanischen Stil mit Chorapsis und querrechteckigem Dachturm im Westen errichtet. Durch die Bombenangriffe 1943 stark zerstört wurde die Kirche 1953 wieder aufgebaut und erhielt 1991 eine gründliche Renovierung.
Vor der Chorapsis steht das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges.
Der Friedhof der Gemeinde befindet sich an der Ortseinfahrtsstraße. Neben einer großen Trauerhalle befindet sich dort auch der Friedhof der Bombenopfer von 1943 und zudem wurde in den Siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts dort ein Ehrenmal für die Zwangsarbeiter von Peenemünde errichtet.

Quellen:
Willkommen in den Kirchen Usedoms Sommer 2007, Flyer, Regionalkonvent Usedom, Clemens Kolkwitz, Hoffmann-Druck Wolgast, 2007