Dorfkirche Schwaneberg (Gemeinde Randowtal)

Sauber geschichteter Feldsteinquaderbau mit schiffsbreitem querrechteckigen Westturm und leicht eingezogenem rechteckigen Chor in Schiffslänge. Südsakristei mit kräftigen Strebepfeilern und Putzgiebel mit Blendenkreuz und Fialaufsätzen später angefügt.
Gerader Ostschluss mit hoher gestaffelter Dreifenstergruppe, im Giebel kleines Rundfenster, Ostwand und -giebel weiß verputzt. Westliches Stufenportal, Nordportal zugesetzt, ebenso das Stufenportal der Laienpforte auf der Südseite des Schiffes.
Traufband des Chores barock verändert. Satteldächer mit Biberschwänzen gedeckt. Schallluken im Dachgeschoss des Wehrturmes nachträglich verändert.
Auf der Dachgiebelkante steckt eine Wetterfahne mit goldenem Schwan.
Der Kirchhof wird von einer gemauerten Feldsteinmauer umgeben, im Süden ein Backsteinportal mit rundbogigem Durchgang, im Westen eine Familiengrabstätte von Kühne, Kgl. Amtsrat (+1933), Grabstätte mit Gedenkkreuz für Gefallene in den Apriltagen 1945, moderne Trauerhalle.