Dorfkirche Thürkow

Die mittelalterliche Backsteinkirche wurde auf einem Feldsteinsockel im 13. Jahrhundert errichtet.
Ein westlicher Fachwerkanbau als Turm und die neugotische Südvorhalle wurden später angefügt.
Im Innern findet man eine schlichte neugotische Ausstattung mit Kanzel, Lesepult und Taufständer.
Die Orgel ist ein Werk der Firma Sauer aus Frankfurt Oder aus dem Jahre 1948.
Auf der Südseite befindet sich neben der Vorhalle das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges.
Im Turmanbau hängt eine Bronzeglocke.
Am westlichen Eingang des Kirchhofes steht eine moderne Trauerhalle.