Friedhof Neuhof (Gemeinde Feldberger Seenlandschaft)

Der Friedhof wird zur Straßenseite von einer sauber geschichteten Feldsteinmauer und an den übrigen Seiten von einem Drahtzaun umgeben. Die Trauerhalle ist einer grauer Putzbau mit einem roten Ziegeldach. Ein hölzerner Glockenstuhl steht gegenüber der Trauerhalle. In ihm hängen zwei Stahlglocken, die beide 1918 in Bochum für Adolfina Hoffschildt (geb. Lefeldt?) gegossen wurden. Die Hoffschildts sind zu dieser Zeit Domänenpächter auf Neuhof, sie stammen von dem Mühlenbesitzer Adolf Hoffschildt aus Zirzow ab. 

Quellen: