Kapelle Bergrade Dorf (Gemeinde Domsühl)

1867 fertiggestellter neugotischer Ziegelbau mit eingefügtem Westturm mit Pyramidenhelm und rechteckiger Chorapsis. Die alte Kapelle aus der Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde daraufhin abgebrochen. In der offenen Glockenstube des quadratischen Westtürmchens hängt noch die Glocke von 1704.
Im Innern steht der sogenannte "Mohrenaltar". Der Schnitzaltar aus der Zeit um 1530 zeigt im Mittelstück die Anbetung der Heiligen Drei Könige und in den Flügeln je vier Apostel.
Außen neben dem Westportal ist eine Gedenktafel mit Namen der Opfer des Zweiten Weltkrieges angebracht.
Rechts neben der Kapelle befindet sich eine Gedenkstätte für den Todesmarsch des KZ Sachsenhausen.
Einige Meter links von der Kapelle befindet sich der kleine Friedhof.

 

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen im Kirchenkreis Parchim, Buch, ZEBI u. START e.V., Edition Temmen, 2001