Begräbnisstätte Zidderich (Gemeinde Techentin)

An der Landstraße unmittelbar hinter dem Ortseingang steht ein Ehrenmal mit einer russischen Inschrift. Auf dem kleinen, heckenumsäumten Areal sollen mindestens 12 sowjetische Zwangsarbeiterinnen und Kriegsgefangene bestattet worden sein, die 1945 nach ihrer Befreiung in den als Lazarett eingerichteten Häusern des Dorfes (Schule, Schmiede, Pächterhaus) an Typhus starben. Das Ehrenmal wurde um 1950 errichtet.
Die russische Inschrift lautet: Hier sind Kämpfer der UdSSR begraben, die ihr Leben im Krieg gegen den Faschismus von 1941-1945 für die Freiheit und Unabhängigkeit der Völker gaben.
(Quelle: Informationstafel)