Kapelle Nettelbeck (Stadt Putlitz)
Amalienkapelle

Der rechteckige Backsteinbau im neugotischen Stil steht auf einem kleinen aufgeschütteten Hügel und ist von einer Hecke umgeben. Zum Portal an der Westseite führt eine Treppe. Am Fuße der Treppe steht das Denkmal für die Opfer des Zweiten Weltkrieges, ein paar Meter weiter der Gedenkstein für den als Führer des Freikorps von Jena 1919 in Kurland gefallenen Rittmeister Ernst Waldemar von Jena.
Das spitzbogige Westportal sitzt in einer aufgelegten Blendrahmung, die gleiche Rahmung auch am Ostgiebel, dort mit Rosettenfenster. Über dem Portal gibt eine Schallöffnung im Giebel den Blick auf die kleine Bronzeglocke frei. Die Längsseiten der Kapelle sind gleichmäßig durch Lisenen in vier Joche gegliedert. Die hohen Spitzbogenfenster haben einfach gestufte Gewände.
Hinter der Kapelle liegt im Osten ein weiterer kleiner Hügel, darauf befindet sich die Familiengrabstätte derer von Jena, Majoratsherren auf Nettelbeck.
Weiter östlich erstreckt sich der Friedhof mit moderner Trauerhalle.