Dorfkirche Dedelow (Stadt Prenzlau)
mit Mausoleum

Sauber geschichteter Feldsteinquaderbau mit schiffsbreitem querrechteckigen Westturm und leicht eingezogenem rechteckigen Chor. Priesterpforte zugemauert, Laienpforte als Südportal genutzt, segmentbogiges Westportal später in den Wehrturm eingefügt. Ostwand und Giebel schmucklos, die Ostfenster verändert.
Umliegender Friedhof von Feldsteinmauer umgeben.
Neugotisches Erbbegräbnis aus Sandsteinquadern auf der Südwestseite des Kirchhofes. Ein mehrfach gestuftes spitzbogiges Eingangsportal mit zweibahnigem Türblatt und Scheitelrosette, flankiert von zwei Figuren mit Buch (Apostel, Evangelisten?), im Treppengiebel ein Reliefwappen (auf schrägem Band drei Rosen).
Vor dem Kirchhof steht das Kriegerdenkmal.