Friedhof Rittgarten (Gemeinde Nordwestuckermark)

Der Friedhof befindet sich in der Mitte des Dorfes.
Er ist von einer Backsteinmauer umgeben, die durch Pfeiler gegliedert und von einem schmiedeeisernen Tor verschlossen wird. In den Mauerfeldern sind Kreuzblenden eingelassen.
Hinter dem Tor steht ein kleiner Glockenstuhl mit Satteldach. In ihm hängt eine (von ursprünglich zwei) von Anna Lucretia v.d. Hagen, Witwe v.Holtzendorf, gestiftete Bronzeglocke. Die Glocke wurde 1711 von Michael Begun in Friedland gegossen.
Die beiden Glocken hingen wohl ursprünglich in einer Kirche?
Auf dem Friehof steht eine moderne Trauerhalle. Im Innern steht ein Tisch mit Kruzifix und dahinter ist eine Leinwand aufgestellt, die das Bild eines alten Schnitzaltares zeigt.
Handelt es sich hier etwa um den Altar der inzwischen verschwundenen Kirche?
Auf dem Gräberfeld findet man einen Grabstein von drei Mitgliedern der Familie von Arnim, die am 3. Mai 1945 vermutlich durch Freitod ums Leben kamen.