Kapelle Göhren (b. Banzkow)

Zwischen Tramm und Banzkow liegt das kleine Dorf Göhren. Weit außerhalb des Ortes in Richtung Banzkow steht auf dem Friedhof eine kleine gepflegte Fachwerkkapelle, die in den 1950er Jahren in Eigenleistung von der Kirchgemeinde gebaut wurde. Am Giebel prangt ein einfaches Holzkreuz. Rechteckige Fenster lassen ausreichend Licht in den Innenraum, der von einer flachen Bretterdecke verschlossen wird. In die Wand des Altarraumes ist der geschnitzte Altaraufsatz eingelassen. Ein Kanzelkorb und eine hölzerne Taufe komplettieren die Ausstattung. Die Gemeinde nimmt auf einfachen Stühlen Platz. An der Rückwand der Kapelle befindet sich ein kleiner Bretterverschlag für die Heizungsanlage. Neben der Kapelle steht ein hölzerner Glockenstuhl mit einer Eisenhartguss-Glocke aus dem Jahr 1954. Der Friedhof ist mit einem eisernen Tor verschlossen. Im Ort steht das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen Wismar-Schwerin, Buch, ZEBI u. START e.V., Edition Temmen, 2001