Kapelle Gehlsdorf (Hansestadt Rostock)
St. Michael

Erst 1913 wurde St. Michael im Rostocker Stadtteil Gehlsdorf selbstständige Gemeinde. Die erst im Jahr 1903 gemeinsam mit einer Schule gebaute Kirche war bis dahin Filialkirche der Nachbarkirche Toitenwinkel und stellt somit im eigentlichen Sinne keine echte Dorfkirche dar. Ende der 1970er Jahre wurde die Kirche, die eigentlich mehr einem Wohnhaus gleicht, umfangreich umgestaltet.
Das Pfarrhaus der Gemeinde befindet sich abseits von der Kirche in der Uferstraße 4.
Der Gemeindefriedhof liegt außerhalb des Ortes am Toitenwinkler Weg und ist mittlerweile aufgelassen und als Park umgestaltet. Einige wenige Grabstätten erinnern noch an den ehemaligen Gottesacker.