Dorfkirche Drense (Gemeinde Grünow b. Prenzlau)

Die rechteckige, turmlose Backsteinkirche wurde über einem Sockel aus sauber geschichteten Feldsteinquadern errichtet. Der gerade Ostschluss ist im Giebel mit einer dreiteiligen Spitzbogenblende und einer gestaffelten Dreifenstergruppe in der Ostwand geschmückt. Die Fenstergruppe wird von einer gedrückt spitzbogigen Leibung umfasst, die Fenster sind mit modernen Glasmalereien geschmückt. An der Südostecke des Chores wurde eine Sakristei über einem Granitsteinsockel angefügt. In der Westwand sitzt ein gestuftes Backsteinportal. Die Fenster an den Längsseiten wurden neugotisch verändert, das Nordportal wurde zugesetzt. Am Westgiebel steht ein eiserner Glockenstuhl mit einer 1706 gegossenen Bronzeglocke mit Inschrift und Stifterwappen (v.Pfuhll). Der als Friedhof angelegte Kirchhof ist von einer Feldsteintrockenmauer umgeben. Im Süden steht ein großer Findling als Gedenkstein für die Opfer beider Weltkriege.