Dorfkirche Karszno (Stadt Nowe Warpno, PL) (ehem. Albrechtsdorf, Gem. Neuwarp)
St. Hubertus

Die Siedlung Albrechtsdorf liegt am östlichen Ufer des Neuwarper Sees und ist heute ein Stadtteil der polnischen Stadt Nowe Warpno (Neuwarp) auf der Ueckermünder Ebene.
Die ehemals protestantische Kirche wurde 1793 als Fachwerkbau errichtet. Ende des 19. Jahrhunderts wurde sie erweitert und durch den gemauerten, neugotischen Turm an der Westseite ergänzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gotteshaus, obwohl es die Kriegswirren in gutem Zustand überlebt hatte, nicht weiter religiös genutzt und verfiel langsam. Auf Initiative des damaligen Pfarrers von Nowe Warpno, Krzysztof Tracz, wurde das Gebäude in den Jahren 1994 bis 1996 grundlegend restauriert. Das Fachwerk und der Dachstuhl wurden erneuert, das Dach neu gedeckt, der Innenraum verputzt und der Fußboden erneuert. Die Kirche erhielt eine moderne Ausstattung. Der Holzaltar wurde von den Eheleuten Maria und Grzegorz Torbe im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Künstler-Pleinairs geschnitzt. Eine geschnitzte Christus-Statue und zahlreiche Jagdtrophäen vervollständigen die Ausstattung. Als Sankt Hubertus Kirche, dem Patron der Jäger, wurde die Kirche am 25. Juli 1998 katholisch neu geweiht. Die Kirche ist eines der drei Gotteshäuser, die zur katholischen Pfarrgemeinde "Maria Himmelfahrt" in Neuwarp gehören.
(Quelle: Informationstafel vor der Kirche)