Gedenkstätte Kothendorf (Gemeinde Warsow)
Glockenstuhl

In der Mitte des Dorfes steht vor dem Gemeindehaus auf einem Feldsteinsockel ein hölzerner Glockenstuhl mit Satteldach. Die darin hängende Glocke wurde anlässlich des 700jährigen Dorfjubiläums 1997 von der Eifeler Glockengiesserei H.A. Mark in 54552 Brockscheid gegossen. Ob es sich bei dem Platz und dem Glockenstuhl um Überbleibsel christlicher Stätten handelt, ist nicht bekannt. Am Dorfeingang steht ein mächtiger Findling, auf dessen polierter Vorderseite die Namen der zwölf im Ersten Weltkrieg Gefallenen aus Kothendorf und Krummbeck eingeschlagen wurden.