Friedhof Gülze (Gemeinde Teldau)

In Gülze hat es ursprünglich eine Kapelle gegeben. Der Altaraufsatz von 1655 aus dieser Kapelle befindet sich heute in der Kapelle in Bandekow.
Am westlichen Dorfrand, von einem Fahrweg zum Wald abgetrennt, befindet sich der von einem Maschendrahtzaun begrenzte Friedhof. Schmiedeeiserne flache Tore geben an zwei Stellen Einlass auf den Gottesacker. An der nordwestlichen Seite steht ein bereits recht baufälliges Erbbegräbnis einer Familie Böttger. Am südlichen Eingang befindet sich eine im November 1994 errichtete Gedenkstätte für die Opfer von Gewalt und Krieg, ggf. handelt es sich auch um eine Kriegsgräberstätte des Zweiten Weltkriegs.