Kapelle Langen Trechow (Gemeinde Bernitt)

Die Kapelle in Langen Trechow ist ein turmloser Fachwerkbau, der bereits im 14. Jahrhundert errichtet wurde. Die Stiftung erfolgte am 13. April 1329.
Der unscheinbare Ziegelfachwerkbau schließt im Osten polygonal aus dem Achteck. Auf der Westseite sitzt im Giebel eine kleine Glockengaube.
Die Kapelle war sehr sanierungsbedürftig. Die gesamte Inneneinrichtung fehlte.
Inzwischen konnte das Bauwerk umfangreich saniert werden und der Innenraum modern ausgestattet werden.
Im Jahr 2007 wurde die kleine Orgel aus der Güstrower Pfarrkirche nach Langen Trechow umgesetzt. Sie wurde 1982 von der Firma Nußbücker aus Plau gebaut.
Besonders erwähnenswert sind die zahlreichen Motiv- und Wappenscheiben der Familie von Plüskow aus dem 17. Jahrhundert.
Die Kapelle ist von einem kleinen Friedhof mit Feldsteinmauer umgeben.

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen im Kirchenkreis Güstrow, Buch, Zerniner Beschäftigungsinitiative (ZEBI) e.V., Edition Temmen, 1997