Dorfkirche Blumberg (Gemeinde Casekow)

Der um die Mitte des 13. Jahrhunderts aus Feldsteinen errichtete Rechteckbau mit querrechteckigem Westturm erhielt 1735 seinen barocken Akzent durch den Turmaufsatz mit der leicht eingezogenen hölzernen Glockenstube und die von einer Laterne bekrönte Haube.
Im Innern ein flachgedecktes Schiff und eine barocke Ausstattung mit Altaraufsatz und Kanzelkorb.
Auf der hufeisenförmigen Westempore steht in ihrer marmorierten Brüstung ein Prospekt einer kleinen Orgel von 1773, der reiche geschnitzte Akanthusdekor des Prospektes wird durch die Figur des Harfe spielenden Königs David zwischen musizierenden Frauen und einer von Engelputten begleiteten Widmungstafel ergänzt.
Auf der Südseite wurde eine Vorhalle angefügt. Der Kirchhof wird von einer Feldsteinmauer umschlossen, auf der Südseite ein großes verputztes Portaltor, außerhalb des Kirchhofes steht ein Kriegerdenkmal.
Der Friedhof befindet sich westlich der Kirche im Försterweg, dort steht eine Trauerhalle.

Quellen:
Dorfkirchen Landeskirche Greifswald, Buch, Norbert Buske, Gerd Baier, Evangelische Verlagsanstalt Berlin, 1984, 1987 2. Auflage