Dorfkirche Massow

1842/43 aus Granitstein im neoromanischen Stil mit Rundbogenfenstern und Zahnfriesen errichtet, erhielt die Kirche einen kurzen massiven Turm.
Wappen Leopoldine v. Lücken am Westgiebel,
Im Innern ist die Kirche schlicht, kleine Skulpturen umrahmen das Kreuz.
Sehenswert sind kleine Epitaphe und Leuchter.
Lütkemüller-Orgel um 1870,
Grabstätte v. Lücken auf dem Friedhof,
Kriegsgräberstätte für unbekannte deutsche Soldaten.
Das eheml. Gutshaus ist heute eine Heimstätte der Diakonie.
Am Ortseingang (Grabower Str. 2) befindet sich noch ein kommunaler Friedhof.

Quellen:
Kirchen in der Mecklenburgischen Seenplatte Südl. Müritz, Broschüre, IG der KirchenführerInnen Mecklenburgische Seenplatte, Druckerei Beyer GbR, Röbel,