Dorfkirche Kuppentin (OT von Gallin-Kuppentin)

Wohl eine der ältesten Dorfkirchen in Mecklenburg, 1235 als Feldsteinkirche errichtet, höherer Backsteinchor mit fünfseitigem Ostschluss aus dem Zwölfeck im 15. Jahrhundert angesetzt.
Der verbretterte Westturm stammt aus dem 18. Jahrhundert.
Ausstattung: barocker Altar (1696), Renaissance-Kanzel (1680), Friese-III-Orgel (1874), Erbbegräbnis v. Lützow (1766), Figur des Schmerzenmannes (16. Jh.), Wappenscheibe, Familienwappen der ehem. Patronatslogen an der Westwand ausgestellt, auf der Empore Gedenktafel für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Gemeindemitglieder.
Die kleine Glocke im Turm wurde 1925 umgegossen und den Gefallenen des Ersten Weltkrieges aus den Gemeinden des Kirchspiels gewidmet.
Familiengrabstätte von Blücher, umliegender Friedhof.

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen im Kirchenkreis Parchim, Buch, ZEBI u. START e.V., Edition Temmen, 2001