Kapelle Deven (Hansestadt Demmin)

Eine Fachwerkkapelle auf Feldsteinsockel aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Am Westgiebel eine Glockengaube mit kleiner Glocke.
Im Innern eine Holzbalkendecke.
Zur Ausstattung gehören ein Kanzelaltar auf modern gemauertem Altartisch und ein Taufständer (2011 neue Taufschale von einem heimischen Handwerker gestiftet).
Reste des alten Gestühls und der Pastorenstuhl sind ebenfalls noch erhalten, die Gemeinde sitzt auf Stühlen.
Eine Kleinorgel von Erich Bauer aus der Orgelbauwerkstatt Oberasbach kam um 1990 in die Kirche.
Unter der Kirche befindet sich wohl eine Gruft. Der Kirchhof ist als Friedhof gestaltet.