Dorfkirche Altenhagen

Nach dem 30jährigen Krieg entstand die heutige Hauptkirche der Pfarrei Altenhagen, die turmlose Fachwerkkirche.
Sie war als „Notkirche“ gedacht und steht doch nun schon seit über 300 Jahren.
Zur schlichten Ausstattung gehören aus spätbarocker Zeit die Kanzel, ein Taufständer und die Empore an der Süd- und Westwand.
Der Altartisch mit dem schlanken hohen Holzkreuz und das Gemeindegestühl sind aus der heutigen Zeit. Ebenso die Kleinorgel an der Südseite im Altarraum, sie wurde 1968 vom Orgelbaumeister Ulrich Fahlberg in Eberswalde gebaut.
An der Nordwand hängt eine modern gestaltete Gedenktafel für die Opfer des Zweiten Weltkriegs.
Die Kirchhof ist als Friedhof angelegt.