Dorfkirche Bäbelin (Gemeinde Züsow)

Im 13. Jahrhundert wurde die Kirche in Back- und Feldstein mit einem Chor mit 5/8-Schluss und Strebepfeilern errichtet.
Das Stufenportal der Laienpforte auf der Südseite wurde mit Ziegeln zugesetzt, die sehr schmale Priesterpforte dagegen ist mit einer Holztür verschlossen.
Der querrechteckige Westturm mit dem kleinen Fialtürmchen wurde 1872 auf dem Fundament des alten Wehrturmes neu errichtet.
Im Innern befindet sich eine flache Balkendecke.
In den neugotisch überformten zweiteiligen Fenstern sitzen vier Kabinettscheiben mit Darstellungen von Bauern- und Handwerkerfamilien der Gemeinde aus dem 16. Jahrhundert sowie Glasmalereien (Hl. Katharina, Schmerzensmann).
Die neugotische Ausstattung und Ausmalung stammt aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts (1860).
Das Altarbild "Kreuzabnahme" schuf der Hofmaler Gaston Lenthe.
1995-96 erfolgten umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der Kirche, Dacheindeckung und Innenraumausmalung wurden durch ein europäisches Förderprogramm finanziert.
Die Kirche ist von einem Friedhof umgeben.
(Quelle: Informationstafel)

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen Wismar-Schwerin, Buch, ZEBI u. START e.V., Edition Temmen, 2001