Dorfkirche Neddemin

Südseite - Feldsteinbau mit Ritzquaderung

Die Ritzquaderung war ein Stilmittel der westfälischen Siedler, um an ihre Kirchbautradition in der Heimat zu erinnern. Dort griffen sie als Baumaterial auf Sandsteinquader zurück. Da sich in hiesigen Landen diese nicht fanden, wurden die verwendeten Feldsteine kurzerhand durch Putzeinritzungen zu Quadern umgestaltet.