Dorfkirche Lebbin (Gemeinde Teetzleben)

Verputzter Rechteck-Bau mit südlichem Eingangsvorbau.
Verbretterter Turm mit achteckigem Helm.
Innenraum mit bemalter Holztonne überdeckt.
Altaraufsatz 1694, Predella mit Abendmahlsgemälde, Altarbild Kreuzigungsgruppe mit Schnitzfiguren auf gemaltem Hintergrund, im Bekrönungsfeld "Renovatum 1912", Altarleuchter aus Zinn mit Stifternamen und Jahreszahl (1734).
Renaissance-Kanzel mit Evangelistendarstellungen in den Korbwangen und Sonne im Schalldeckel, am Fuß Jahreszahl 1681 und Stifternamen.
Predigerverschlag, gegenüber Pastorengestühl, hölzerne achteckige Taufe.
Harmonium der Firma Wilh. Rudolph, Hoflieferant, Giessen.
Ostwand mit Rankenmalerei, Westempore mit Ädikularahmung, unbesetzt, Fenster von Volutenmalerei umrahmt.
Drei kleine Gedenktafeln für die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges.
Auf dem umliegenden Friedhof befindet sich die Familiengrabstätte der Eschen.