Dorfkirche Warlin (Gemeinde Sponholz)

Glockenstuhl

Dem eisernen Glockenstuhl sieht man nicht an, welche Kostbarkeit er beherbergt.
Die Bronzeglocke stammt bereits aus dem Jahr 1491, wurde aber zwischenzeitlich restauriert.
Nicht nur die spätgotische Minuskeln-Inschrift ist bedeutsam, vor allem die kleinen geritzten Bildnisse lassen diese Glocke so wertvoll werden.
Die Minuskeln-Schrift verwendet im Gegensatz zu den Majuskeln ausschließlich kleine Buchstaben.
Auf den Ritzbildern sind u.a. eine Weihnachtsdarstellung (mit den Heiligen Drei Königen) und eine Heiligenfigur (wohl der Hl. Martin oder der Hl. Georg) zu erkennen.