Kapelle Sarmstorf

Die Fachwerkkapelle mit polygonalem West- und Ostschluss und der westlichen Eingangsvorhalle stammt aus dem 17. Jahrhundert, sie wurde 1681 geweiht.
Am Westende befindet sich ein kleiner Dachreiter mit einer Wetterfahne. Die kleine Glocke mit einem Durchmesser von 38 cm wurde laut Inschrift zur Zeit des Pastors Enoch Simonis von J.V. Schultz in Rostock gegossen.
Der verhältnismäßig kleine Innenraum ist flachgedeckt.
Zur Ausstattung gehört ein klassizistischer Kanzelaltar und ein Taufständer mit Schale sowie ein Harmonium. Auf dem Friedhof steht das Kriegerdenkmal und die Trauerhalle.

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen im Kirchenkreis Güstrow, Buch, Zerniner Beschäftigungsinitiative (ZEBI) e.V., Edition Temmen, 1997