Kapelle Jagetzow (Gemeinde Völschow)

Die kleine Fachwerkkapelle steht auf einem Ziegelsockel und trägt ein Pyramidendach mit einer Glockengaube an der Ostseite. Darin hängen zwei Bronzeglocken mit Inschrift. Das Fachwerk zeigt die Figur "Wilder Mann", Portale befinden sich an der Nord-, Süd- und Westseite. Auf dem Dach zeigt eine Wetterfahne die Jahreszahlen 1726 und 2011, eine andere Initialen und Krone. 1726 steht für das Jahr der Errichtung und 2011 für das Jahr der kompletten Außensanierung.
Über den Innenraum ist eine Tonnendecke (Muldengewölbe) mit figürlicher Bemalung gespannt.
Ein barocker Kanzelaltar und zwei hölzerne Tafeln mit Kerzenhalter gehören zur bauzeitlichen Ausstattung.
Im Jahr 2013 erfolgt eine Innenraumsanierung.
Es befindet sich noch eine kleine Trauerhalle auf dem Kirchhof, der von einer Mauer umgeben ist. Der Friedhof liegt am Dorfrand, dort befindet sich die Grabstätte des ehem. preuß. Staatsministers Rodbertus. Der Friedhof wird von der ehemaligen Gutshofmauer umschlossen.

Quellen:
Vom Greifswalder Bodden bis zur Peene - Offene Kirchen II, Broschüre, Arbeitsgemeinschaft für Pommersche Kirchengeschichte e.V., Thomas Helms Verlag Schwerin, 2006