Dorfkirche Demen

Einschiffiger Backsteinbau mit relativ großem, kreuzrippengewölbtem Chor und nur wenig höherem Langhaus mit bemalter Holzdecke, um 1300 errichtet.
Kleeblattbogenfries und Dreifenstergruppen, turmartige westliche Eingangshalle,
Friese(III)-Orgel 1887,
Pfarrhaus mit Winterkirche.
Am Zugangsweg zur Kirche steht das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.
Wenn man den Weg zwischen Kirche und Pfarrhaus weitergeht, kommt man nach einigen Schritten zum Friedhof (Kleine Siedlung 5-6).

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen Wismar-Schwerin, Buch, ZEBI u. START e.V., Edition Temmen, 2001