Dorfkirche Briggow

Die Dorfkirche von Briggow ist ein neugotischer Ziegelbau auf Granitsteinfundament mit einer gewölbten polygonalen (fünfseitigen) Chorapsis mit gestuften Strebepfeilern, einem gestuften östlichen Schiffsgiebel mit spitzen Fialtürmchen und einem quadratischen Westturm mit Umgang um das achteckige Obergeschoss mit Spitzhelm.
Das Kirchenschiff ist von einer Flachdecke überzogen.
Die schlichte Innenausstattung besteht aus einem Altartisch mit Kruzifix, der Kanzel mit Schalldeckel mit Kreuzaufsatz und dem neugotischen Gestühl.
Die Chorfenster sind mit roten Buntglaskreuzen geschmückt.
Eine geschwungene Treppe führt zur Empore im Westen herauf.
Gegenüber der Kirche steht das ehemalige Herrenhaus. Herren auf Briggow war die Familie von Oertzen. Zahlreiche Grabplatten und Gedenksteine auf dem Friedhof erinnern an die alteingesessene mecklenburgische Adelsfamilie.