Dorfkirche Bartow

Die Dorfkirche in Bartow ist ein barocker Putzbau in Kreuzform, der Umbau erfolgte im 17. Jahrhundert. Sie ist die einzige Kirche dieser Region mit Kreuzgrundriss.
Das wahrscheinlich gotische Kirchenschiff mit dem geraden Chorschluss stammt aus dem 14. Jahrhundert.
Der Ostgiebel zeigt eine dreiteilige Doppelblende.
Der verbretterte Westturm mit achteckigem Aufsatz und schindelgedecktem Spitzhelm stammt wohl auch vom barocken Umbau.
Der Innenraum wird von einer Flachdecke überspannt.
Die Innenausstattung aus der Mitte des 18. Jahrhunderts besteht aus Kanzelaltar, Kastengestühl und Emporen.
Die Orgel wurde von Barnim Grüneberg gebaut.
Wertvolle Fragmente mittelalterlicher Wandmalerei wurden in der Sakristei freigelegt.
Auf dem als Friedhof angelegten Kirchhof steht im Nordwesten das Kriegerdenkmal mit dreiseitigen Namenstafeln der Gefallenen des Ersten Weltkriegs.