Kapelle Userin

Rechteckige Fachwerkkapelle mit Krüppelwalmdach, 1778 geweiht, zweifache Verriegelung, auf Ziegelfundament,
1963 Chorraum als Gemeinderaum abgetrennt, Innenraum flachgedeckt, Ausstattung modern, Altartisch mit Wandbehang von Brigitte Möwius 1996 anlässlich der 650-Jahr-Feier gefertigt, Westempore und Gestühl wohl älter.
Orgel vor 1890, 1901 aus Westpreußen durch Grüneberg geliefert, 1998 Generalinstandsetzung durch Scheffler, Sieversdorf.
Freistehender Glockenstuhl 1987, 1 Glocke mit Mecklenburger Wappen, 1747.
Der Friedhof befindet sich am nördlichen Dorfrand (Prälanker Weg 10). Hier steht eine Trauerhalle. Auf dem Gräberfeld befindet sich eine Grabstätte für einen unbekannten sowjetischen Soldaten.
(Quelle: Informationstafel)