Dorfkirche Quadenschönfeld (Gemeinde Möllenbeck)

Der Westturm

Der Feldsteinquaderbau aus dem Anfang des 15. Jahrhunderts war ursprünglich turmlos.
Nachdem im 18. Jahrhundert an der Nordseite eine Gruft angebaut wurde, kam 1847 der massive quadratische Westturm mit einem Untergeschoss aus Feldsteinen und einem Obergeschoss aus Ziegel hinzu. In der Glockenstube hingen von da an zwei Bronzeglocken. Leider fielen beide Glocken dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer.
1960 erhielt der Turm sein Pyramidendach.
Beachtenswert sind die vier Ziffernblätter der Turmuhr, die selten bei einer Dorfkirche zu finden sind.