Dorfkirche Wredenhagen

Erst 1802 wurde nach einem Feuer im Jahr 1780 auf den Resten der alten die neue Kirche erbaut
Der verputzte, klassizistische Rechteckbau auf einem alten Feldsteinfundament mit Ecklisenen und rechteckigen Fenstern erhielt einen erneuerten Westturm nach einem weiteren Brand im Jahr 1892.
In diesen erfolgte der Einbau einer Turmuhr.
1984 wurde die Kirche neu verputzt, Anfang 2000 sind Dach und Fassade gründlich erneuert worden. Die Restaurierung des Innenraumes steht noch aus.
Im Innern steht eine Orgel von Friedrich Hermann Lütkemüller aus dem Jahr 1860.

Vor der Kirche steht das Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges.
Am anderen Ende des Dorfes befindet sich der Friedhof mit einer modernen Trauerhalle.

Quellen:
Kirchen in der Mecklenburgischen Seenplatte Südl. Müritz, Broschüre, IG der KirchenführerInnen Mecklenburgische Seenplatte, Druckerei Beyer GbR, Röbel,