Dorfkirche Leopoldshagen

Rechteckige Fachwerkkirche mit quadratisch eingezogenem Westturm mit Pyramidenhelm, 1753-55 errichtet. Satteldach im Osten abgewalmt, zweifache Fachwerkverriegelung mit X-Ecken, rechteckige Gitternetzfenster, Eingangstür an der Süd- und Westseite.
Der Innenraum ist von einer flachen Holzbalkendecke auf seitlichen Stützständern überzogen.
Ausstattung:
Kanzelaltar, spätbarock, mit Initialien Friedrich II. am Kanzelkorb, flankiert von Säulen und vegetabiler Schnitzerei, diese auch am durchbrochenen Altargehege, Schalldeckel als Baldachin mit Strahlengloriole als Bekrönung,
Kastengestühl, Orgelempore mit Brüstungsmittelteil aus Rundstäben, Grüneberg-Orgel von 1872, dreiteiliger Prospekt mit Maßwerkformen. Gedenktafel für die Veteranen von 1870?
Renovierung des Innenraums in Originalfarben, 1987-89.
Im Turm hängen drei drei Glocken (1650, 1794, 1963).
Vor dem Westportal steht das Kriegerdenkmal mit den Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges.
Der Friedhof befindet sich am Ortseingang (Dorfstr. 1), dort steht eine moderne Fachwerk-Trauerhalle mit Reetdach, auf dem Friedhof befindet sich ein Soldatengrab.