Dorfkirche Lüskow (Gemeinde Butzow)

Saalbau aus Mischmauerwerk mit querrechteckigem Westturm, der stark in das Schiff eingezogen ist, Glockenstube aus Backsteinfachwerk mit Zeltdach von 1789 und eine Glocke von 1878, umgegossen bei Voß&Sohn in Stettin.
Rundbogiges Westportal in hoher segmentbogiger Nische, darüber sechs schlanke Blenden mit Winkelsturz. Das Spitzbogenportal an der Nordseite wurde zugesetzt.
1934 wurde die Kirche nach Osten um ein Joch erweitert.
2012 erfolgte eine Turm- und Dachsanierung.
Der Innenraum ist flachgedeckt.
Ausstattung: Altargehege (17.Jh.), Kanzel mit Aufgang (17.Jh.), Korb mit Evangelistenbildern, Predigergestühl jünger, Triumphkreuz (um 1500), Westempore und Gestühl (18.Jh.), Gedenktafeln für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs.
Einbau einer Winterkirche unter der Westempore, dort steht ein Harmonium.
Auf dem Friedhof steht eine Aussegnungshalle aus Backstein (2.H.19.Jh.), zudem befinden sich dort die Familiengrabstätten Mass (ß) und von Schütz sowie ein Soldatengrab.

Quellen:
Vom Greifswalder Bodden bis zur Peene - Offene Kirchen II, Broschüre, Arbeitsgemeinschaft für Pommersche Kirchengeschichte e.V., Thomas Helms Verlag Schwerin, 2006