Begräbnisstätte Battinsthal (Gemeinde Krackow)
Grabkapelle v. Schnuckmann

Im Gutspark befindet sich das Mausoleum der Familie Schnuckmann.
Die Begräbniskapelle wurde 1858 im neoromanischen Stil errichtet.
Der doppelgeschossige Backsteinbau besitzt eine Apsis und einen Dachreiter.
Eine zweiseitige Treppe führt auf den Eingangsvorplatz. Am Giebel prangt eine große Buntglasrosette. Der Innenraum kann über drei rundbogige Stufenportale betreten werden. In die Bögen der Portale sind ebenfalls Buntglasrosetten eingesetzt. Der Innenraum ist bereits stark beschädigt. In der Apsis steht ein steinerner Altartisch. Die Fenster sind mit Buntglasmotiven geschmückt. Unter der Treppe befindet sich der Eingang zur Gruft. Die Gruft ist mit einem Gewölbe ausgestattet. Durch die Fenster mit Buntglasmotiven fällt ein wenig Licht in den Gruftraum.
Hinter dem Mausoleum gibt es noch einen kleinen Friedhof. Dort steht noch ein großes Grabkreuz mit Familienwappen der Schnuckmanns.