Dorfkirche Mechow (Gemeinde Feldberger Seenlandschaft)

Feldsteinquaderbau mit eingezogenem Rechteckchor und querrechteckigem Westturm in Schiffsbreite, weitgehend ohne Veränderungen erhalten.
Der stattliche Wehrturm war ursprünglich nur vom Kircheninneren zu betreten, heute rundbogiges Westportal mit gestuftem Gewände. Laienpforte an der Schiffssüdseite zugesetzt. Priesterpforte an der Chorsüdseite und Fenster mit Stufengewände in Backstein (wahrscheinlich später verändert), Buntglaseinsätze, Zweifenstergruppe in der Ostwand noch ursprünglich.
Im Ostgiebel zwei rundbogige Putzblenden, Ansätze von Ritzquaderung.
Paarige Schallöffnungen im Turmdachgeschoss mit Bretterverschlägen.
Erneuerungsarbeiten 1897 und 1992.
Im Innern flache Holzbalkendecke, Innenausstattung Anfang 20. Jahrhundert.
Altartisch mit Kreuzaufsatz, Kanzel mit Verschlag, Bankgestühl, im Chor umlaufender Wandfries, ebenso unterhalb der Decke, Westempore mit Grüneberg-Orgel, 1915, Opus 722, Gedenktafel der Weltkriegsgefallenen (nord WK I, süd WK II).
(Quelle: Informationstafel)

Quellen:
Kirchen auf der Spur... Kirchenkreis Stargard / Landkreis Mecklenburg-Strelitz, Broschüre, Landkreis MST / Kirchenkreis Stargard, Löhlein & Löhlein, Steffen-Druck, 2009