Dorfkirche Groß Pankow (Gemeinde Siggelkow)

Der rechteckige Fachwerkbau mit zweifacher Verriegelung wurde nach dem Ende des 30jährigen Kriegs errichtet. Die paarig angeordneten, quadratischen Fenster sitzen auf der zweiten Verriegelung. Der verbretterte Westturm trägt ein Satteldach, im Glockenstuhl hängen zwei Glocken.
Am Ostgiebel ist der Schriftzug "Ernst von Koppelow" im Balken zu erkennen.
Eingangsportal auf der Südseite.
Innenraum mit flacher Bretterdecke mit gestützten Querbalken.
Schlichte Inneneinrichtung: Altartriptychon mit Schnitzfiguren, Mittelteil mit Kreuzigungsszene, in den Seiten je zweimal drei Apostelfiguren, in der Predella Abendmahlspruch (um 1535).
Einfache bemalte Holzkanzel mit Schalldeckel, Taufständer, Gemeindegestühl (Stuhlwange mit Inschrift 1704). An der Westwand steht eine Kleinorgel, Herkunft und Alter sind nicht bekannt, 1892 erfolgte eine Überholung durch Julius Schwarz aus Rostock.
An der Ostseite steht auf dem Kirchhof das Kriegerdenkmal für den Ersten Weltkrieg.
Der Friedhof befindet sich am östlichen Dorfrand (Fritz-Reuter-Str. 17).

Quellen:
Dorf- und Stadtkirchen im Kirchenkreis Parchim, Buch, ZEBI u. START e.V., Edition Temmen, 2001